Blutdruckmessgeräte kaufen

Der Blutdruck sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Dazu müssen Sie nicht zwingend zum Arzt gehen, die Messung ist auch zuhause mit einem geeigneten Blutdruckmessgerät problemlos möglich. Dabei sind die modernen Messgeräte so ausgefeilt, wie es früher nur Profi-Geräte beim Arzt waren.

Im Handel sind verschiedene Ausführungen von Blutdruckmessgeräten erhältlich. Üblich sind zwei verschiedene Messverfahren, zum einen die Blutdruckmessung am Oberarm, alternativ auch am Handgelenk. Inzwischen sind die digitalen Blutdruckmessgeräte Stand der Technik, sie arbeiten vollautomatisch und ermöglichen eine präzise Bestimmung des Blutdrucks.

Worauf Sie bei der Auswahl des geeigneten Blutdruckmessgerätes achten sollten und wie Sie Ihren Blutdruck richtig messen, all das erfahren Sie hier.

Es muss nicht zwingend das teuerste Gerät sein, wenn der Blutdruck nur ab und an gemessen werden soll und keine bekannten Erkrankungen in diesem Bereich vorliegen. So gibt es im Handel Blutdruckmessgeräte inzwischen schon für unter 20 Euro. Egal ob Messgerät für den Oberarm oder für das Handgelenk - allen elektrischen Blutdruckmessgeräten gemein ist die grundsätzliche Arbeitsweise. Das Messgerät wird zunächst an der geforderten Stelle mittels einer Manschette angelegt. Bei Blutdruckmessgeräten für das Handgelenk ist dies die Pulsader, Messgeräte für den Oberarm werden einfach zwischen Ellenbogen und Schulter befestigt. Durch einen Druck auf den Startknopf bläst eine elektrische Pumpe die Manschette mit Luft auf, bis kein Blut mehr durch die entsprechende Arterie fließen kann. Im Anschluss wird der Druck durch ein elektronisches Ventil langsam reduziert. Das Messgerät besitzt entsprechende Sensoren, die den Blutdruck erfassen und anschließend in einem Wert auf dem Display darstellen. Dabei können viele Blutdruckmessgeräte sowohl den systolischen Blutdruck als auch den diastolischen Blutdruck erfassen und abbilden.

Preise von Blutdruckmessgeräten

Je nach Preis und Modell sind viele Blutdruckmessgeräte mit diversen Zusatzfunktionen ausgestattet. So können z. B. Blutdruckwerte gespeichert und beispielsweise mit Werten aus der Vergangenheit verglichen werden. Unseren Vergleich finden Sie hier: Blutdruckmessgerät vergleichen

Beim Kauf eines Blutdruckmessgerätes sollten Sie darauf achten, dass dieses von einer anerkannten Prüforganisation getestet und abgenommen wurde. Zu erkennen ist dies beispielsweise am TÜV-GS-Siegel, welches dafür steht, dass das Gerät vom Technischen Überwachungsverein (TÜV) überprüft und für technisch geeignet befunden wurde. Auch das sogenannte CE-Zeichen oder der Vermerk „klinisch validiert“ sprechen für ein gutes Gerät, das entsprechenden Tests unterzogen wurde. Hier haben wir für Sie die Testsieger 2015 bei den Blutdruckmeßgeräten.

Ein Blutdruckmessgerät muss nicht unbedingt mit allen möglichen Extras ausgestattet sein. Es genügt, wenn Sie das Display gut ablesen können und die Blutdruckmaximal- und Minimalwerte (Systole und Diastole) sowie der Puls angezeigt werden.

1 Bewertungen (∅ 4.0 von 5 Sternen)

Keine Kommentare

    Kommentar schreiben